Noch bevor der PC seinen Siegeszug angetreten hatte, befasste sich INDIVIKAR bereits 1964 mit der Verwaltung von Schriftgut und Informationen. Im kommunalen Bereich fanden sich die ersten Anwender. Noch heute stellen die Gemeindeverwaltungen das Hauptkontingent der Kunden. Mit der Zeit kamen auch Anwender aus anderen Segmenten dazu wie kantonale Ämter, Schul- und Kirchgemeindeverwaltungen, Klein- und Kleinstbetriebe etc. Die Liste der Benutzer kann beliebig erweitert werden. Unsere Arbeit bei Ihnen lehrt uns, wirtschaftlich tragbare und einfache Lösungen massgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse zu entwickeln.

Unsere Leistungsfähigkeit wird immer wieder durch gute Ergebnisse bestätigt. Bis heute betreuen wir schweizweit über 400 Einrichtungen. So können auch Neukunden sicher sein, dass Ihr Problem fachgerecht gelöst wird.

Konzepte werden von uns für Sie erarbeitet. Wir klassieren und sichten Ihr Schriftgut, legen ab und verarbeiten es mit modernen technischen Hilfsmitteln. Wir ergründen Ihre Bedürfnisse und bieten einen individuellen Service der auf Sie zugeschnitten ist. Was andere oft als unzumutbare Belastung empfinden tun wird aus Leidenschaft – die Arbeit in Archiven und Registraturen. Wir geben gerne einen Teil unseres Spezialwissens an unsere Kunden weiter und tun das ohne Angst um unser Know-How, das wir laufend weiterentwickeln.

INDIVIKAR AG

Dottikerstrasse 2
5607 Hägglingen
Tel. 056 610 45 60

Ihre Schriftgut- und Informationsverwaltungsspezialisten

René Williner

René Williner

Geschäftsführer
Dipl. Betriebsökonom HWV
r.williner@indivikar.ch

Sabrina Williner

Sabrina Williner

Stv. Geschäftsführerin
Dienstleistungen Archiv und Registratur
Dipl. Betriebswirtschafterin HF, MBA

Marisa Williner

Marisa Williner

Leiterin Zentrale Dienste
Dienstleistungen Mikrofilm, Digital und Bücher
Dipl. Betriebswirtschafterin HF
sekretariat@indivikar.ch

Dominik Hirt

Dominik Hirt

IT und Software-Entwicklung

Erika Gretler

Erika Gretler

Dienstleistungen Mikrofilm und Digital

Doris Williner

Doris Williner

Dienstleistungen Mikrofilm und Digital

Martin Fuchs

Martin Fuchs

Dienstleistungen Archiv und Registratur

Felix Schenker

Felix Schenker

Dienstleistungen Archiv und Registratur

All unsere Mitarbeiter unterliegen generell der Schweigepflicht, sensible Daten sind somit kein Problem.

Geschichte

Gründung der Einzelunternehmung durch Hubert Bögli mit Sitz in Langnau am Albis.
Firmenzweck: Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Schriftgut- und Informationsverwaltung, Handel mit einschlägigem Material.

Sitzverlegung nach Waltenschwil.

Sitzverlegung nach Sursee.

Filialbetrieb für Mikrofilmanwendungen in Schwerzenbach domiziliert.

Umwandlung der Einzelunternehmung in die Aktiengesellschaft INDIVIKAR AG.

Entwicklungsstart erster Programmanwendungen (ProtoTOP Version 1).

Zusammenlegung der verschiedenen Domizile in Wohlen.
Übernahme der Geschäftsführung durch René Williner.

Beitritt René Williner in die Arbeitsgruppe Digitalisierung & analoge Sicherung des Vereins Schweizer Archivarinnen und Archivare.

Die AG DASI setzt sich zusammen aus Vertretern von Archiven, Bibliotheken sowie Fachleuten der einschlägigen Dienstleistungsbereiche. Sie befassen sich mit der Erstellung von digitalen Arbeitsinstrumenten in Kombination mit analogen Langzeitarchiven.

Erweiterung der Produktepalette durch digitale Ablagen.

Grosse Jubiläumsaktionen zum 50 jährigen bestehen der INDIVIKAR AG.
Umzug nach Hägglingen.

Ab sofort werden die Buchindearbeiten inhouse in Hägglingen ausgeführt. Dadurch wird zum einen der Datenschutz erhöht und zum anderen können die Verarbeitungszeiten massiv gesenkt werden.

Beitritt Marisa Williner in die neugegründete Arbeitsgruppe Digitalisierung von Archivgut des Vereins Schweizer Archivarinnen und Archivare.

Die Arbeitsgruppe Digitalisierung von Archivgut unterstützt den VSA beratend mit Empfehlungen, Richtlinien und Konzepten. Die Arbeitsgruppe vermittelt Wissen innerhalb des VSA und steht dem Verband bei Fragen zur Verfügung. Sie beschäftigt sich eingehend mit Systemen, Methoden, Standards, Hardware, Software und „best practice“ zur bildlichen digitalen Aufnahme und Speicherung von Objekten unterschiedlichen Typs. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern öffentlicher und privater Archive, Bibliotheken und Museen sowie aus Dienstleistern und Organisationen zusammen, die in der praktischen Digitalisierung aktiv sind.

Menü schließen